Besucher seit 10/07/2004
kostenlose counter
   

Im WWW Suchen

Benutzerdefinierte Suche
Valid HTML 4.01 Strict

CSS ist valide!

Ätzmaschine 2 Gallerie

Zurück zur Bauanleitung

Ein sehr schöner Nachbau eines Bastlers, der das Gehäuse der Ätzmaschine aus weissem 5mm starken Polystyrol (Conrad) aufgebaut hat. Besonders interessant ist die Abdeckung der Ätzschale, die die Schale auf die Heizplatte presst und so 2 Fliegen mit einer Klappe schlägt. Bessere Wärmeübertragung und gleichzeitig Wärmeisolierung der Ätzlösung.

Gehäuseteile
Fixiert
mechanik

Die Montage der Zwischenwand gestaltet sich dank der Führungen rechts und links recht einfach.

Motor

Scharniere
3 Teile
Heizplatte
Heizplatte

Die Heizplatte wurde unten mit Styropor Wärmeisoliert.

fertig

Rändelmuttern aus Kunststoff drücken den Plexiglasdeckel (Perspex 2mm) nach unten und fixieren so die Schale. Gleichzeitig wird die Ätzflüssigkeit durch die Abdeckung  und den Anpressdruck schneller erhitzt .

Deckel

Der Deckel ist unten mit Gummi beklebt um so die Schale abzudichten.

Cover

ohne Schrauben

offen

Netzteil

Hier das Netzteil, das wie bei mir aus einem Recycling PC-Netzteil besteht. Die Steckdose im Deckel des Gehäuse ist für den Belichter und kann mit dem integrierten Belichtungstimer des Ätzgerätes geschaltet werden.

Vielen Dank an Gert Bouland http://www.gertbouland.nl/  (Seite noch in Arbeit) für die tollen Bilder.

Zurück zur Bauanleitung

Eine Bitte

*Ich freue mich immer über Fotos von anderen Bastlern, vor allem wenn Änderungen -Verbesserungen vorgenommen worden sind. Wenn also jemand Fotos von seinem Aufbau gemacht hat, immer her damit .